AKTUELL
  • Ab 24. Mai 2018 bis auf weiteres KEINE Lieferungen in die EU!
Mastercard Visa PayPal Postfinance

Über uns

Slogan:
Idea & Quality Tuning - denn das Leben ist zu kurz für halbe Sachen!

Zur Person
Markus Heini als  Gründer & Inhaber von I&Q Tuning ist ein RC-Car Fan & Veteran mit einer Vorliebe für Buggy's. Mit dem ersten selbstverdienten Geld kaufte ich mir wohl 1989 ein Set mit einem Tamiya 4WD Buggy & 1 Akku, Acoms Fernsteuerung und Arlec Zeit-Ladegerät. Das nächste Modell war dann wieder ein 4WD Buggy (Kyosho Lazer ZX) mit dem sich die ersten Rennerfolge einstellten.


Richtig fahren gelernt habe ich dann mit dem 1. Tamiya Formel 1 (grüner Jordan) auf dem nahen grossen Kirchenplatz. Als dann 4 WD Buggy zu teuer wurde für mich als Student habe ich auf 2 WD Buggy gewechelt (Losi XX und später Losi XXX) und mit dem den 1. Schweizermeister-Titel erfahren.

Zur Geschichte von I&Q Tuning
Viel später (bei der Heimfahrt von der 1:10 Buggy-Euro in Wien 2004) habe ich dann beschlossen einen eigenen guten 1:10 4 WD Buggy zu entwickeln. Damals gab es keinen wirklich guten 4 WD Buggy. Es gab den Schumacher CAT 3000 und den Losi XXX-4 und vereinzelt noch den Losi XX-4 (aber kaum noch Ersatzteile dafür).


Die Grundidee war es einen besseren Losi XX-4 zu machen. Gleiche Aufhängungen & Dämpfer, gleiche Gewichtsverteilung, besseren Antrieb (2 statt 3 Riemen) und einfach & schneller zum Schrauben.
Es entstand der I&Q Tuning MKI-4 und mit dem konnte ich schon im 1. Jahr (das Auto war noch ein Prototyp) Schweizermeister werden.

Danach wurde der MKI-4 als Kleinserie produziert und über die 1. I&Q Tuning Homepage verkauft - zusammen mit anderen Tuning-Teilen wie Staubschutz-Hülsen, Riemenandrückrolle und Crashback-Querlenker.

Heute im Jahre 2013 wird I&Q Tuning wieder eröffnet mit der guten & preiswerten Marke JQ products. Jetzt sind es einfach 1:8 und nicht mehr 1:10 Buggy's .
Meinereiner hat schon lange mit 1:8 Buggy's geliebäugelt und als dann JQ die Brushless/Elektro-Version herausbrachte war es für mich als Elektro-Ingenieur klar dass dies MEIN Auto sein wird.
Ich habe dann den THE eCAR am Freitag bekommen, den Freitag Abend & Samstag zusammengebaut und am Sonntag das 1. Rennen (Interclub Riaz) damit gefahren und gerade den 1. Sieg eingefahren!
Super Einstand -  gutes Auto & guter Fahrer & etwas Glück sind zusammenkommen.

Man wird mich mehr & mehr an 1:8 Rennen antreffen und da werde ich JQ Autos fahren und natürlich Support und Ersatzteile bieten können.

Erfolge Markus Heini:
Schweizermeister:

2000 : 2 WD Buggy 1:10
2005 : 4 WD Buggy 1:10 (mit Prototyp I&Q Tuning MKI-4)

Vize-Schweizermeister:
1994 : 2 WD Buggy 1:10 (wegen leergefahrenem NiCd Akku Titel verloren)
1999 : 2 WD Buggy 1:10
2002 : Formel 1 1:10 (mit modiziertem Corally F1)
2002 : 2 WD Buggy 1:10
2004 : 4 WD Buggy 1:10 (mit modifiziertem Losi XXX-4)
2006 : 4 WD Buggy 1:10 (mit Serienversion I&Q Tuning MKI-4)

sonstige Erfolge:
1995 : 2. Eppelheim 2 WD Buggy 1:10 (hinter Jukka Steenari)
1996 : 3. Eppelheim 2 WD Buggy 1:10
2000 : 7. Eppelheim 2 WD Buggy 1:10
2001 : 3* hintereinander Clubmeister MRCP 2 WD
2003 : 2 WD Buggy 1:10 Alpencup-Vizemeister
2005 : Alpencup-Gewinner 4 WD
2005 : WM 1:10 Buggy Collegno (Italien)
- 2 WD 62. von 114
- 4 WD 74. von 109 und bester Brushless-Pilot, mit Prototyp MKI-4.
Gewonnen hat Ryan Cavalieri in 4 WD mit dem brand-neuen J-Concept Auto aus welchem dann einige Jahre später der Asso B44 entstand.